Anke Feierabend

Generelles zu ihrer Vita:

 

Darum sollten die Kongressteilnehmer ihr zuhören:

Als Preisträgerin für eine soziale Innovation (ARTIE 2014) fühle ich mich in besonderer Weise berufen, die wegweisende Bedeutung musikalischer Interventionen im Bereich der Pflege und Betreuung aufzuzeigen. Auch Fachkräfte ohne musikalische Vorbildung sind nach entsprechender Fortbildung in der Lage, die Potenziale und hilfreichen Möglichkeiten musikalischer Begleitung in ihrem Arbeitsalltag zu nutzen. Damit wird nicht nur kulturelle Teilhabe für sonst davon ausgeschlossene Menschen ermöglicht, sondern es erleichtert zudem die Arbeit im gesamten Pflegeumfeld. In meinem Workshop zeige ich – auch anhand von Film- und Fotomaterial - konkrete Wege auf für die Umsetzung und freue mich, insbesondere auch jenen Berufsgruppen das Thema nahezubringen, die in der Branche als Entscheider tätig sind, denn die Innovationsbereitschaft in der Führungs- und Leitungsebene ist für die Umsetzung an der Basis verantwortlich.