#pflegehorizonte 2022 am 24.11. - jetzt anmelden Frederike Jung

Über

Aktuell arbeite ich als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am OFFIS und spezialisiere mich auf den Bereich Mensch-Maschine Interaktion. Für mich und meine Forschung ist es wichtig, Probleme von unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Dies zeichnete sich bereits in meiner interdisziplinären Ausbildung ab. Ich habe einen Bachelor in Cognitive Science (einem Mix aus u.A. Künstlicher Intelligenz, Neurobiologie und Philosophie des Geistes) und einen Master in Engineering of Socio-Technical Systems (der Schnittstelle aus Informatik und Psychologie). Bei der Entwicklung von interaktiven Technologien steht für mich der Mensch im Fokus. Somit beziehe ich die Nutzenden-Perspektive und Bedürfnisse in meine Designprozesse mit ein. Meine Vision für die immer stärker digitalisierte Zukunft sind innovative Technologien, die den Menschen unterstützen – nicht ersetzen – und eine respektvolle und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Mensch und Technologien fördern.

Vortragthema bei Pflegehorizonte 2022 | Galatea

OtherCare – Wenn nicht menschlich was dann?

Warum ist Ihr Thema relevant und was können die Teilnehmer:innen erwarten?

Durch den demographischen Wandel und den fortlaufenden Pflegekraftmangel wächst der Bedarf and Pflegetechnologien. Für die Pflege unserer Zukunft stellt sich schon heute die Frage: Wie sollten diese Pflegetechnologien gestaltet werden, um den Menschen zu helfen? In diesem Vortrag stelle ich meine aktuelle Forschung zum Thema Pflegerobotik vor. Im Fokus liegen hierbei der Umgang mit Stereotypen in dieser Disziplin und die Erforschung nicht-humanoider Gestaltungsmöglichkeiten. Teilnehmende erhalten bei dieser Veranstaltung Einblicke, was aktuelle Forschungstrends sind, wie ein Menschen-zentrierter Forschungsansatz gestaltet werden kann und welche Entwicklungschancen sich aus wissenschaftlicher Sicht durch den Einsatz von Pflegerobotern ergeben könnten.